Online Ernährungsprogramm „Gesund mit Darm“ für Erstattung durch Krankenkassen zertifiziert

Wenn es um einen gesunden Darm und eine intakte Darmflora geht, dann spielt die Ernährung eine enorm wichtige Rolle. Das neue Online Ernährungsprogramm „Gesund mit Darm“ hilft Ihnen nicht nur, gesünder und ausgewogener zu essen. Auch die Darmbakterien werden gut versorgt. Zahlreiche Tipps, Rezepte und Übungen sorgen für Abwechslung.
Das Ernährungs-Coaching wurde jetzt von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert. Dadurch ist es möglich, die Kosten bis zu 100 % von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet zu bekommen.
„Online Ernährungsprogramm „Gesund mit Darm“ für Erstattung durch Krankenkassen zertifiziert“ weiterlesen

Hashimoto und Darmflora

Wenn entsprechende genetische Veranlagungen für Autoimmunerkrankungen vorhanden sind, reichen geringe zusätzliche Belastungen aus, um die Krankheit zum Ausbruch zu bringen. Manchmal ist eine Darmflorastörung der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Hashimoto Patienten verfügen offensichtlich über ein anderes Mikrobiom, als gesunde Probanden.

„Hashimoto und Darmflora“ weiterlesen

Schilddrüse und Darmbakterien – ziemlich beste Freunde

Die Darmgesundheit stellt einen wichtigen Schlüssel für unsere Gesamtgesundheit dar. Wie gut oder schlecht unsere Abwehr funktioniert, hängt sehr eng mit der Gesundheit unserer Darmflora zusammen. Unser Darm beherbergt nämlich 70 Prozent aller Immunzellen, die durch den engen Kontakt zu den Keimen im Verdauungstrakt trainiert werden.
Seit einiger Zeit bringt man eine Störung der Darmflora mit ganz unterschiedlichen Erkrankungen in Verbindung. Sie steht in Verdacht, zahlreiche chronische Erkrankungen wie Übergewicht, Depressionen, Allergien, Zuckerkrankheit oder psychische Störungen zu verursachen. Und der Einfluss des Darms reicht weit in den Körper hinein.

„Schilddrüse und Darmbakterien – ziemlich beste Freunde“ weiterlesen

Neues Darm Produkt: Madena Darmkur forte auch bei Fruktoseunverträglichkeit geeignet

Die Madena Darmprodukte haben Zuwachs bekommen. Das neue Produkt Madena Darmkur forte enthält kein Inulin und ist deshalb auch bei Fruktoseunverträglichkeit geeignet. Madena Darmkur forte enthält 20 g Präbiotika, 16 unterschiedliche Stämme probiotischer Keime pro Tagesportion und ausgewählte Vitamine und Spurenelemente für die Darmgesundheit.
„Neues Darm Produkt: Madena Darmkur forte auch bei Fruktoseunverträglichkeit geeignet“ weiterlesen

Studie zeigt: Madena Darmkur kann Darmflora auf schlank programmieren und Gewicht senken

Übergewicht kann mit einer Störung der Darmflora (Mikrobiom) zusammenhängen. Wir konnten in einer aktuellen Studie zeigen, dass sich mit Hilfe eines synbiotischen Nahrungsergänzungsmittels (Darmkur) die Darmflora auf „schlank“ programmieren lässt und dadurch die Gewichtsreduktion sinnvoll unterstützt werden kann.

„Studie zeigt: Madena Darmkur kann Darmflora auf schlank programmieren und Gewicht senken“ weiterlesen

Superorgan Darm

Nur sehr wenige Themen genießen in der Alternativenmedizin so viel Aufmerksamkeit wie der Darm. Mittlerweile rückt das Thema jedoch auch mehr und mehr in den Fokus der Schulmedizin. Bereits Hippokrates von Kos sagte einmal „Der Tod sitzt im Darm“, was irgendwo im Umkehrschluss bedeuten muss, dass unser Wohlbefinden stark von unserer Darmgesundheit abhängig ist.

„Superorgan Darm“ weiterlesen

Polyphenole – die Darmfloristen

Die meisten Schutzstoffe, die wir in Obst und Gemüse oder Beeren, Tee und Fruchtsäften finden, gehören zur Gruppe der so genannten Polyphenole. Sie sorgen für Farbe, Geschmack und Geruch der von Früchten, Beeren oder Gemüse. Zahlreiche Studien konnten in der Vergangenheit belegen, dass diese sekundären Pflanzenstoffe wirkungsvoll vor aggressiven Molekülen (freie Radikale) schützen.  Doch ihr ganz besonderes, auf Gegenseitigkeit beruhendes Verhältnis zu unseren Mikroben war bis vor kurzem noch geheim.

„Polyphenole – die Darmfloristen“ weiterlesen