• Aktuelles Darmgesundheit

    Was sind eigentlich Präbiotika?

    Unter Präbiotika versteht man Ballaststoffe, die von den Verdauungsenzymen im oberen Magen-Darm-Trakt nicht aufgespalten werden können. Deshalb gelangen Sie weitgehend unverändert bis in den Dickdarm. Hier befindet sich der größte Teil der Darmflora und diese Keime benötigen präbiotische Ballaststoffe, um sich zu entwickeln und bestimmte, für den Menschen wichtige Metaboliten zu produzieren wie zum Beispiel die kurzkettigen Fettsäuren Butyrat und Propionat.

  • Aktuelles Darmgesundheit

    Der nützliche Biofilm

    Der bakterielle Biofilm des Darms ist ein wichtiger Bestandteil eines gesunden Mikrobioms. Leider gibt es immer wieder Empfehlungen, diesen angeblich gefährlichen „Biofilm“ mit dubiosen Präparaten zu entfernen. Hier gilt es, skeptisch zu sein.

  • Aktuelles Darmgesundheit

    Können probiotische Bakterien die Krebstherapie unterstützen?

    In den letzten Jahren haben Wissenschaftler viele neue Erkenntnisse über die Entstehung, Metastasierung und Wachstum von Tumoren gewinnen können. Wie eine Krebserkrankung verläuft, hängt von bestimmten verschiedenen Faktoren wie der „Mikroumgebung“ des Tumors ab. Wichtig ist auch die Fähigkeit (oder Unfähigkeit) des Immunsystems, entartete Zellen aufzuspüren und zu bekämpfen. Derzeit konzentriert man sich – neben der Entwicklung neuer Therapieansätze (Krebstherapie) – darauf, Substanzen zu finden, die vor allem verhindern, dass sich Tumorzellen im Körper absiedeln, also Metastasen bilden. Interessant sind in diesem Zusammenhang bestimmte probiotische Bakterien.

  • Aktuelles Darmgesundheit

    Sonnenschutz verbessern durch Probiotika

    Sonnenlicht lässt unsere Haut im Sieben-Meilen-Stiefel-Tempo altern. Falten und Pigmentflecken sind langfristig die typischen Erscheinungen ehemals sonnenverwöhnter Haut, denn UV-Strahlen – und nach aktuellen Erkenntnissen auch Infrarotstrahlen – schädigen das Bindegewebe und lassen Entzündungen aufflackern. Eine der wichtigsten Maßnahmen, um Schäden vorzubeugen, ist deshalb Sonnenschutz – sowohl von außen als auch von innen. Die richtige Ernährung und Probiotika verbessern den Schutz der Haut.

  • Aktuelles Darmgesundheit

    Resistente Stärke stärkt das Mikrobiom

    Resistente Stärke ist wichtiges Bakterienfutter, das die Zusammensetzung unsers Mikrobioms verbessert und die Darmbarriere stärkt. Die Darmflora produziert aus diesem präbiotischen Ballaststoff wichtige kurzkettige Fettsäuren, die Entzündungen lindern. Resistente Stärke ist ein besonders wertvolles Präbiotikum, denn sie wird von verschiedenen Mikroorganismen verstoffwechselt. Dadurch wird die Produktion einer wichtigen kurzkettigen Fettsäure, des so genannten Butyrats angekurbelt.

  • Aktuelles Darmgesundheit

    Darmflora entscheidend bei Colitis ulcerosa

    Darmbakterien scheinen bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa den Krankheitsverlauf entscheidend zu beeinflussen. Die Darmflora ist bei Patienten anders zusammengesetzt und weniger Vielfältig als bei Gesunden. Anhand des Mikrobioms lässt sich sogar das Rückfallrisiko nach einem überstandenen Colitis ulcerosa Schub voraussagen und die Darmflora von Neugeborenen betroffener Mütter zeigt ebenfalls typische Veränderungen.

  • Aktuelles Darmgesundheit

    Gesunde Darmflora gegen Corona-Pfunde

    Homeoffice, Homeschooling, Homestudying – Corona hat den Tagesablauf grundlegend verändert. Dadurch ist unser Bewegungsradius messbar gesunken, die Kalorienzufuhr gleichzeitig gestiegen. Wir laufen nicht mehr hinter dem Bus her, die Treppenhäuser der Büros sind verwaist und Fitnessstudios, Tennisplätze und Schwimmbäder waren wochenlang geschlossen oder sind es noch immer. Schätzungen zufolge werden durch den neuen Lebensstil pro Tag rund 400 Kalorien weniger verbrannt. Dafür ist der Kühlschrank ständig in Reichweite. Kochen und Backen ist das neue Ausgehen und Alkohol wird zum treuen Begleiter in der Krise. Corona-Pfunde lassen unser Gewicht nach oben schnellen.

  • Aktuelles Darmgesundheit

    Butyrat, das wertvolle Elixier der Darmflora

    Unsere Darmflora bildet zahlreiche Stoffwechselprodukte, die im Körper für unsere Gesundheit wichtige Aufgaben übernehmen. Vor allem die Gruppe der kurzkettigen Fettsäuren, zu der Acetat (Essigsäure), Propionat (Propionsäure) und Butyrat (Buttersäure) gehören, sind bedeutende Gesundheitsbooster. Geht die Produktion der kurzkettigen Fettsäuren zurück, steigt das Risiko für eine Vielzahl von Erkrankungen.

  • Aktuelles Darmgesundheit

    Spermidin aus Nahrung und Darmflora wirksam gegen Corona und Alterung?

    Das natürliche Polyamin „Spermidin“ verjüngt unsere Zellen, hält das Gehirn fit und scheint auch lebensverlängernde Wirkungen zu haben. Forscher der Berliner Charité stellten nun fest, dass der Wirkstoff wahrscheinlich auch Effekte gegen Coronaviren besitzt. Spermidin kommt in verschiedenen Nahrungsmitteln vor. Auch bestimmte Darmbakterien sind in der Lage, Spermidin zu produzieren.