• Aktuelles Darmgesundheit

    Was sind eigentlich Präbiotika?

    Unter Präbiotika versteht man Ballaststoffe, die von den Verdauungsenzymen im oberen Magen-Darm-Trakt nicht aufgespalten werden können. Deshalb gelangen Sie weitgehend unverändert bis in den Dickdarm. Hier befindet sich der größte Teil der Darmflora und diese Keime benötigen präbiotische Ballaststoffe, um sich zu entwickeln und bestimmte, für den Menschen wichtige Metaboliten zu produzieren wie zum Beispiel die kurzkettigen Fettsäuren Butyrat und Propionat.

  • Aktuelles Darmgesundheit

    Darmflora entscheidend bei Colitis ulcerosa

    Darmbakterien scheinen bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa den Krankheitsverlauf entscheidend zu beeinflussen. Die Darmflora ist bei Patienten anders zusammengesetzt und weniger Vielfältig als bei Gesunden. Anhand des Mikrobioms lässt sich sogar das Rückfallrisiko nach einem überstandenen Colitis ulcerosa Schub voraussagen und die Darmflora von Neugeborenen betroffener Mütter zeigt ebenfalls typische Veränderungen.

  • Aktuelles Darmgesundheit

    Butyrat, das wertvolle Elixier der Darmflora

    Unsere Darmflora bildet zahlreiche Stoffwechselprodukte, die im Körper für unsere Gesundheit wichtige Aufgaben übernehmen. Vor allem die Gruppe der kurzkettigen Fettsäuren, zu der Acetat (Essigsäure), Propionat (Propionsäure) und Butyrat (Buttersäure) gehören, sind bedeutende Gesundheitsbooster. Geht die Produktion der kurzkettigen Fettsäuren zurück, steigt das Risiko für eine Vielzahl von Erkrankungen.

  • Aktuelles Darmgesundheit

    Butyrat – Darmbakterien produzieren Treibstoff für Darmzellen

    Butyrat ist die wichtigste Energiequelle für unsere Darmzellen und eine ganz bedeutende Schlüsselsubstanz für unsere Gesundheit. Unsere Darmflora bildet zahlreiche Stoffwechselprodukte, die im Körper unterschiedliche Aufgaben übernehmen. Vor allem die Gruppe der kurzkettigen Fettsäuren, zu der Acetat (Essigsäure), Propionat (Propionsäure) und Butyrat (Buttersäure) gehören, sind wichtige Gesundheitsbooster. Sie entstehen im Darm vor allem durch den bakteriellen Abbau pflanzlicher Ballaststoffe, so genannter Präbiotika. Mehr als 70 Prozent der Energie, die Epithelzellen des Dickdarms und die Darmschleimhaut benötigen, gewinnen sie aus diesen kurzkettigen Fettsäuren.