NDR Talkshow DAS! zum Thema Darmflora und Gesundheit

In den letzten Jahren haben sich der Darm und die darin lebenden Darmbakterien zu einem Trendthema entwickelt. Neue Forschungsergebnisse bringen Erstaunliche hervor. Beschwerden wie Übergewicht, Zuckerkrankheit, Allergien, Hauterkrankungen und psychische Probleme scheinen nicht selten durch eine Störung der Darmflora in Verbindung verursacht zu werden. „NDR Talkshow DAS! zum Thema Darmflora und Gesundheit“ weiterlesen

Ist die Darmflora schuld am Jojo-Effekt?

Wenn das Gewicht nach einer Diät schnell wieder nach oben geht, kann die Darmflora dafür verantwortlich sein. Der berüchtigte Jojo-Effekt hat schon so manche Bemühungen um die Bikinifigur zunichte gemacht. Solange wir Kalorien zählen, auf Süßes verzichten und uns an strenge Ernährungsvorgaben halten, geht das Gewicht nach unten. Beginnen wir aber nach einer Zeit wieder normal zu essen, kommen auch die Pfunde wieder zurück. Rund 80 Prozent der Diätwilligen gelingt es nicht, das Gewicht dauerhaft zu halten.

„Ist die Darmflora schuld am Jojo-Effekt?“ weiterlesen

Darmbarriere – Zielstruktur für die Behandlung von Krankheiten

Bei der Entstehung unterschiedlicher Erkrankungen rückt der Themenbereich Darmbarriere immer mehr in den Forschungsfokus. Hinter dem Begriff verbirgt sich die Eigenschaft des Darmes sich gegen die Außenwelt, also gegen das Darmlumen, das Nahrung und Bakterien enthält, abzugrenzen. Die Darmwand ist mit ihren mehr als 400 m2 eine komplexe Struktur, die zum einen die Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme ermöglicht, dabei aber tolerant gegenüber harmlosen Antigenen sein muss und zum anderen das Eindringen von Bakterien verhindert.

„Darmbarriere – Zielstruktur für die Behandlung von Krankheiten“ weiterlesen

Schüchtern, wild oder draufgängerisch? Eine Stuhlprobe gibt Auskunft

Wissenschaftler der Ohio State University fanden kürzlich heraus, dass auch die Darmbakterien mitmischen, wenn Kinder (und wahrscheinlich auch Erwachsene) draufgängerisch oder schüchtern, egozentrisch oder introvertiert sind. Dazu untersuchten sie die Stuhlproben von 77 Kleinkindern im Alter von 18 bis 27 Monaten.

„Schüchtern, wild oder draufgängerisch? Eine Stuhlprobe gibt Auskunft“ weiterlesen

Der Darm, eine permanente Baustelle

Unser gesamter Organismus erneuert sich pausenlos. Bis auf wenige Zellgruppen sind nach Tagen, Monaten oder Jahren alle Zellen einmal ausgetauscht. Unser Körper ist also eine Dauer-Baustelle, ähnlich wie die A7 in den Sommerferien. Jede Sekunde sterben etwa 50 Millionen Zellen ab und werden durch neue ersetzt. Hierbei handelt es sich um Zellen, die beschädigt, nicht mehr funktionstüchtig oder alt sind.

„Der Darm, eine permanente Baustelle“ weiterlesen

Der Darm – vom Tabuthema zum Superstar

Noch vor wenigen Jahren waren unser Darm und die darin lebenden Bakterien ein Tabuthema, über das man weder mit seiner Familie noch mit seinen engsten Freunden sprach. Doch inzwischen ist der Darm in den Mittelpunkt des Interesses von Laien und Experten gerückt. Prof. Michaela Axt-Gadermann aus dem freundin-Expertenkreis erklärt, warum das sinnvoll ist. Zum Interview

Schlammbakterien verbessern psychische Widerstandsfähigkeit

Manche Keime sind alte Freunde, die unser Immunsystem seit Millionen von Jahren kennt. Wie gute Freunde unterstützen diese Mikroorganismen unsere Abwehrkräfte, beruhigen das Immunsystem und verhindern in stressigen Situationen eine überschießende Reaktion der Abwehrzellen. Doch plötzlich sind die guten Freunde verschwunden. Antibiotika und übertriebene Hygiene haben sie aus unserem Lebensumfeld vertrieben. Wenn gute Freunde wegziehen, hinterlässt das eine Lücke.

„Schlammbakterien verbessern psychische Widerstandsfähigkeit“ weiterlesen